Sa. 17.11.2018 | 18:30 teilbestuhlt | Eintritt frei

Foto-Video-Lichtkunst / Musik von LIMANJA / Performance ERNST. MACHT. MUSIK .

zur Langen Nacht der Museen Sindelfingen-Böblingen

Böblingen und Sindelfingen veranstalten zum 17. Mal die Lange Nacht der Museen, und der Pavillon ist mit dabei! Denn er ist ein Ort in Sindelfingen, an dem seit mehr als 30 Jahren Kultur stattfindet. Deshalb hat er auch schon viele Künstlerinnen und Künstler gesehen, die heute die großen Hallen bespielen wie zum Beispiel Pur, Christoph Sonntag, die Fünf, Fools Garden und und und...

An diesem Tag ist der Pavillon selbst das Museum. Schon der Vorplatz empfängt den Besucher im Außenbereich mit der Objektkunst „ARCHIE TORA – Beginn JETZT“ des Sindelfinger Medienkünstler Antonio Bras bei dem der ein Baum und dessen Raum und Umgebung mit in das Kunstwerk einbezogen wird und weist den Weg in das Gebäude.

Dort finden wir eine Fülle von Impressionen aus Konzerten der jüngsten und älteren Vergangenheit, die die Fotosparte des IBM Klub Böblingen im Bild festgehalten hat und im Pavillon eindrucksvoll präsentiert.

Auf der Wiese sind im BLUE TENT eine Auswahl von Videoinstallationen des Medienkünstler Antonio Bras und der Wortkünstlerin Karolina Kos zu sehen.

Einige der Videoinstallation wurden für die Musikband WANTED erschaffen.

Auch die Videoinstallation „RAUM BEGRENZUNG WEITE“ ist zu sehen.

Andrea Legler und Anette Pietsch vermitteln durch Bewegung und Interaktion, was Antonio Bras in seiner Installation thematisiert: Räume sind definiert durch erfassbare Längen, Höhen und Tiefen.

Daneben gibt es Räume, die sich nicht vermessen lassen und doch endlos Platz bieten: die Gefühls- und Gedankenwelten von Menschen mit Flugzeugen im Bauch, Mauern ums Herz, Flausen im Kopf und...

Foto by Antonio Bras (c) TANGOA DESIGN

Musikalisch fängt der Abend mit der deutsch-türkischen Band LIMANJA an. Die Saz, eine orientalische Laute, holt die Klänge aus tausendundeiner Nacht und schmiegt sich an den modernen Sound der E-Gitarre.

Verträumte Töne der Violine werden begleitet von einem funkigen Bass und schlagfertigen Drums.

LIMANJA vereint Kulturen, entführt dabei ihre Zuhörer in neue Gefilde internationalen Dialogs und passt damit gut zur kulturellen Vielfalt Sindelfingens.

Vocals, Gitarre – Nazım Sabuncuoğlu / Drums - Barış Sabuncuoğlu / Bağlama, Vocals – Serkan Ateş / Bass - Patrick ‘Paco’ Müller / Violine – Yvi Szoncsò

http://limanja.de/

Abschluss des Abends bildet die Videoinstallation „ERNST . MACHT . MUSIK .“

Ob ERNST dabei ist wissen wir nicht. Und vielleicht heißt er auch ganz anders. Aber der „No Name - Act“ der an diesem Abend auf der Bühne des Pavillons Live erscheint und zur Installation in hauptsächlich Vinyl-Schallplatten und vorzugsweise feine elektronische Independent-Musik auflegt, wünscht allen ERNSThaft Spaß mit dieser Installation und seiner Performance.

Beides zusammen will unterhalten und nebenher sich erlauben, Fragen aufzuwerfen, die nicht nur Musik- und Kunstschaffende umtreiben, sondern auch die Konsumenten kreativer Werke betreffen. Eine davon könnte lauten: Wie passen Biogemüse & Gratisdownloads in einen Warenkorb.

Foto by Antonio Bras (c) TANGOA DESIGN

Die BesucherInnen erwartet neben einem interessanten und kurzweiligen Programm auch unsere Bar mit einem breiten Getränkeangebot und die Möglichkeit, den kleinen Hunger mit einem Imbiss zu stillen.

Newsletter

Unser Programm gibt es auch monatlich als Newsletter per E-Mail. Einfach hier eintragen!