Sa. 30.11.2019 | 20:30 bestuhlt | VVK 18,00 / 16,00 | AK 20,00 / 18,00

Acoustic Duo Night

von Jazz bis Fado mit Uli Gutscher & Albert Mayer-Mikosch + Jakob Manz & Hannes Stollsteimer + Matthias Ostertag & Ines Soares

Uli Gutscher & Albert Mayer-Mikosch

Posaunist und Pianist Uli Gutscher und Gitarrist Albert Mayer-Mikosch kennen sich seit ihrer Zusammenarbeit in der legendären Fusion-Band „RE“, mit der sie bereits in den Achtziger-Jahren im Pavillon in Sindelfingen auftraten.
Mit ihren Duo-Conceptions präsentieren sie zum Einen die ungewöhnliche Besetzung Posaune/Gitarre, in der sie unterschiedlichste musikalische Gestaltungsmöglichkeiten ausloten. Zum Anderen spielen sie in der Instrumentierung Gitarre/Klavier, so dass insgesamt ein klanglich abwechslungsreiches und stilistisch vielseitiges Spektrum entsteht.
Die Musik des Duos spannt einen Bogen von groovigen Eigenkompositionen, Balladen und Jazz-Standards bis zu Gospel & Soul.

Jakob Manz & Hannes Stollsteimer

Jakob Manz (geb. 2001) wuchs in Dettingen Erms auf und fand schon in sehr frühen Jahren zur Musik. Bereits in jungen Jahren erhielt er zahlreiche Bundespreise bei „Jugend Musiziert“ und „Jugend Jazzt“. Seit 2018 ist er Teil des Bundesjazzorchester Deutschlands, mit welchem er schon in Konzertsälen wie der Elbphilharmonie Hamburg, der Kodak Hall Rochester (USA) oder der Philharmonie Köln auftrat. Darüber hinaus spielte Jakob Manz bereits mit Musikern wie Randy Brecker, Ack Van Rooyen, Dusko Goykovich, der SWR BigBand, Günter „Baby“ Sommer und vielen mehr.

Hannes Stollsteimer wurde 1994 geboren, und sammelte schon im Jugendalter Erfahrung in diversen BigBands, u.a der Gout BigBand und der DOCs BigBand, später auch im Landesjugendjazzorchester Baden Württemberg. Neben seinem Bachelor Studium bei Hubert Nuss an der Musikhochschule Stuttgart hatte er bereits Unterricht bei Dominik Wanja, als er zwei Auslandssemester in der renommierten Jazzstadt Krakau absolvierte. Aktuell lebt er in Stuttgart und ist dort und im Großraum vielgefragter Pianist in verschiedenen Bands. So spielte er bereits mit Musikern wie Paul Heller und Adam Rapa.
Gemeinsam spielen sie in der Formation „The Jakob Manz Project“. Die Band gewann den 1. Preis bei den Future Sounds 2018 der Leverkusener Jazztage, im April 2018 erhielt die Band einen 1. Preis sowie den Publikumspreis beim internationalen „Jazzpreis Biberach 2018“. Darüber hinaus ist die Formation 1. Preisträger beim „Musikpreis der Stuttgarter Lions Clubs 2017“.

„Sie jagten den Geist des Jazz mit Nachdruck durchs Forum – und führte dazu, dass die Zuschauer am Ende im Stehen applaudierten.“ (Kölner Stadtanzeiger)

Ines Soares & Matthias Ostertag mit „Fadolism“

Die gebürtige Portugiesin Ines Soares beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit der emotionalsten Form der portugiesischen Volksmusik, dem Fado. Abgeleitet vom lateinischen Fatum (Schicksal) hat der Fado meist einen melancholischen Charakter. Diese Stimmung kann Ines nahezu perfekt an ihr Publikum weitergeben. Inspiriert durch Fado-Größen wie Amalia Rodrigues oder Mariza, begeistert Ines ihr Publikum durch ihre Authentizität und ihre fantastische Stimme.

Begleitet wird Ines durch den Gitarristen Matthias Ostertag, den das Sindelfinger Publikum unter anderem als Organisator der „Wednesday Sessions“ im Pavillon kennt.
Ines und Matthias präsentieren gemeinsam den Fado – gelegentlich auch in einer moderneren Form – mit all seinen Facetten und Sehnsüchten.

Hinweise zu Abendkasse, Vorverkauf oder Preisermäßigungen finden Sie auf unserer Ticket-Seite

Newsletter

Unser Programm gibt es auch monatlich als Newsletter per E-Mail. Einfach hier eintragen!