Sa. 16.10.2021 | 20:00 bestuhlt | VVK 23,00 / 20,00 | AK 26,00 / 23,00

Joo Kraus & Tales in Tones Trio „We are doing well"

mit Joo Kraus (Trompete, Stimme), Ralf Schmid (piano), Veit Hübner (bass), Torsten Krill (drums)

Seit vielen Jahren zählt Joo Kraus nun schon völlig zu Recht zu den besten Jazztrompetern in unseren Breitengraden. Als Bandmitglied, Solist, vielgebuchter Sessionprofi (BAP, DePhazz, Jazzkantine, Soulounge) und Sideman namhafter Künstler (Pee Wee Ellis, Johannes Enders, Peter Fessler, Omar Sosa, Paula Morelenbaum) hat er gleichermaßen überzeugt. Mit seinem mal butterweichen, mal staccato-spitzen Trompetenton konnte er im In- und Ausland viele Freunde gewinnen.

Biographie
Nach der Auflösung von Tab Two machte sich Joo Kraus schnell einen eigenständigen Namen als Ausnahmetrompeter und Kompositeur. Die Liste derer die sich mit seinen Solis schmückten und Joos Kompositionen für eigene Projekte schätzen lernten, verdeutlicht die Vielfältigkeit seiner Musikalität: Omar Sosa, BAP, Nana Mouskouri, Tina Turner, Xavier Naidoo, Laith Al Deen, Jazzkantine, DePhazz, Fury In The Slaughterhouse, Pee Wee Ellis, Mezzoforte, Klaus Doldinger, u.v.a.

Der Trompeter bewegt sich stilsicher in verschiedenen Terrains: Mal lyrisch, mit samtweichem Ton, mal absolut on the beat. Live ist Joo Kraus mit eigenen Projekten und als Solist mit verschiedenen Künstlern unterwegs.

Seine erste eigene Platte “PUBLIC JAZZ LOUNGE” erschien 2003 bei Skip Records. Für “The Ride”, das zweite Solo-Album von Joo Kraus, wurde drei Jahre später aus seiner Band „Public Jazz Lounge“ eine „BASIC JAZZ LOUNGE“. Die Basic Jazz Lounge verkündet einen lässigen SoulJazz mit einer gehörigen Portion Groove, der den Körper in Bewegung versetzt!

Joo Kraus (Trompete, Flügelhorn, Stimme) – studierte klassische Trompete und wird sehr früh zum Wanderer zwischen den Welten Jazz, Pop, Rock und Funk, tourte seitdem die Welt mit Kraan, TaB Two (deren „t“ er ist), spielte u.a. mit Xavier Naidoo, De Phazz und Laith al Deen, komponierte für De Phazz und Tina Turner und nennt mehrere Jazz Awards sein eigen…

Ralf Schmid (Klavier) – studierte Klassik, Jazz und Filmmusik in Stuttgart, Ludwigsburg und New York, komponierte für Bühne und Film und entwickelt stilübergreifende Konzepte zwischen der Klassik und der Jazztradition. Er arbeitete u.a. mit Whitney Houston, Michael und Randy Brecker, Natalie Cole, Nina Hagen, Paul Kuhn, Ack van Rooyen, mit der NDR-, SWR-, HR- und RIAS Big Band, den Stuttgarter und Budapester Philharmonikern, ist Prof. für Jazzpiano in Freiburg und Gründer und Produzent des New Yorker Label ObliqSound…

Veit Hübner (Bass) – studierte Orchestermusik und Jazz in Stuttgart und Karlsruhe, in der Klassik genauso zu Hause wie im Jazz, spielte er bereits mit der Philharmonie Antwerpen, den Berliner- und Stuttgarter Philharmonikern, Charlie Mariano, Richie Beirach, Gregoire Maret. Als Mitglied des Musik-und Comedy-Ensembles „Tango Five“ tourt er seit 1986 durch Europa, USA und Südamerika…

Torsten Krill (Schlagzeug) – studierte in Frankfurt und Stuttgart, stilistisch außerordentlich wendig spielte und spielt er u.a. mit namhaften Musikern wie Herb Ellis, Pee Wee Ellis, Richie Beirach, Joy Denalane, Ron Spielman, Cécile Verny, Bobby Shew, Jiggs Whigham und John Ruocco…

Hinweise zu Abendkasse, Vorverkauf oder Preisermäßigungen finden Sie auf unserer Ticket-Seite

Spenden mit PayPal

Newsletter

Unser Programm gibt es auch monatlich als Newsletter per E-Mail. Einfach hier eintragen!

Unser Programm wird unterstützt von