Willkommen im Pavillon bei der IG Kultur e.V.

Seit Mai 1987, also seit 32 Jahren, ist der PAVILLON das soziokulturelle Zentrum in Sindelfingen. Träger ist der Verein "Interessengemeinschaft Kultur Sindelfingen/Böblingen e.V.", der bereits seit 1980 besteht.

Nach dem Kurzfilmfestival am 18. und 19. Juli machen wir eine Sommerpause. Danach startet das Programm wieder am 11. September.
Die Veranstaltungen werden nach und nach auf unserer Website zu sehen sein. Der Vorverkauf für die ersten Konzerte hat bereits begonnen.
Der gedruckte Programmflyer erscheint Ende August. Eine erste Programmübersicht kann unten links heruntergeladen werden.

Donnerstag, 18. Juli 2019 - 19:30

Kurzfilmfestival

im Rahmen der Biennale

Zum ersten Mal findet in diesem Jahr im Rahmen der Biennale ein Kurzfilmfestival statt. Acht Filme werden am Donnerstag, 18., und Freitag, 19. Juli, im Sindelfinger Pavillon gezeigt. Wie beim Instagram-Projekt Sindelfinger Blicke werden auch hier verschiedene Perspektiven junger Menschen gezeigt. Ziel war es, "Sindelfinger Filmschaffende zusammenzuführen", sagt Tobias Bacherle, Mitorganisator des Festivals. Gespräche mit den Machern lockern das Programm auf.

Im ersten Teil wird neben dem preisgekrönten Tanzfilm "Garden of Others" des Sindelfinger Nachwuchsregisseurs Pascal Sangl, auch der Kurzfilm "Know Your Enemy" von Jelena Zickner gezeigt. Zwei Filme, die sich mit innersten Konflikten junger Menschen beschäftigen.

Der zweite Teil verbindet sich vor allem durch die Wurzeln der Menschen hinter den Kulissen. Neben "Halb Nah" von Sim-TV-Praktikant Marc Mante sind die Premieren von "Lieber Erik Schmidt" (hauseigene SimTV-Produktion) und "Elevator Mood" von Oliver Weiss zu sehen - bei letzterer Produktion haben die Sindelfinger Anna-Lena Just und Ingo Sika mitgewirkt.

Die Premiere von "Später Vielleicht" ist der Aufhänger des dritten Blocks des Kurzfilmfestivals. Bacherle produzierte den Film und beschreibt den Inhalt: "Ein junger Mensch studiert was Anständiges, wird damit aber nicht glücklich. Er sucht nach etwas Neuem und sieht sich mit seiner Vergangenheit konfrontiert."

Der Maichinger Ferdinand Stöckel, der mit Idee und Drehbuch die Grundlage für "Später Vielleicht" gelegt und auch Regie geführt hat, hat für den Kurzfilm neben Studierenden der Hochschule der Medien, auch diverse Sindelfinger Akteure gewinnen können.

Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr im Pavillon Sindelfingen in der Calwer Straße 36. Der Eintritt ist frei. Gezeigt wird an beiden Abenden das gleiche Programm.

Freitag, 19. Juli 2019 - 19:30

Kurzfilmfestival

im Rahmen der Biennale

Zum ersten Mal findet in diesem Jahr im Rahmen der Biennale ein Kurzfilmfestival statt. Acht Filme werden am Donnerstag, 18., und Freitag, 19. Juli, im Sindelfinger Pavillon gezeigt. Wie beim Instagram-Projekt Sindelfinger Blicke werden auch hier verschiedene Perspektiven junger Menschen gezeigt. Ziel war es, "Sindelfinger Filmschaffende zusammenzuführen", sagt Tobias Bacherle, Mitorganisator des Festivals. Gespräche mit den Machern lockern das Programm auf.

Im ersten Teil wird neben dem preisgekrönten Tanzfilm "Garden of Others" des Sindelfinger Nachwuchsregisseurs Pascal Sangl, auch der Kurzfilm "Know Your Enemy" von Jelena Zickner gezeigt. Zwei Filme, die sich mit innersten Konflikten junger Menschen beschäftigen.

Der zweite Teil verbindet sich vor allem durch die Wurzeln der Menschen hinter den Kulissen. Neben "Halb Nah" von Sim-TV-Praktikant Marc Mante sind die Premieren von "Lieber Erik Schmidt" (hauseigene SimTV-Produktion) und "Elevator Mood" von Oliver Weiss zu sehen - bei letzterer Produktion haben die Sindelfinger Anna-Lena Just und Ingo Sika mitgewirkt.

Die Premiere von "Später Vielleicht" ist der Aufhänger des dritten Blocks des Kurzfilmfestivals. Bacherle produzierte den Film und beschreibt den Inhalt: "Ein junger Mensch studiert was Anständiges, wird damit aber nicht glücklich. Er sucht nach etwas Neuem und sieht sich mit seiner Vergangenheit konfrontiert."

Der Maichinger Ferdinand Stöckel, der mit Idee und Drehbuch die Grundlage für "Später Vielleicht" gelegt und auch Regie geführt hat, hat für den Kurzfilm neben Studierenden der Hochschule der Medien, auch diverse Sindelfinger Akteure gewinnen können.

Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr im Pavillon Sindelfingen in der Calwer Straße 36. Der Eintritt ist frei. Gezeigt wird an beiden Abenden das gleiche Programm.

Die nächsten Veranstaltungen

Do. 18.07.19

19:30 Uhr

Live

Kurzfilmfestival

im Rahmen der Biennale

Fr. 19.07.19

19:30 Uhr

Live

Kurzfilmfestival

im Rahmen der Biennale

Sa. 14.09.19

20:30 Uhr

Live

Miss Allie

Die kleine Singer-Songwriterin mit Herz

Sa. 21.09.19

20:30 Uhr

Live

Heidelberger HardChor: „Männerschicksale 10: Singen ist auch keine Lösung“

a capella

Sa. 28.09.19

20:30 Uhr

Live

die BluesNasen feat. Larry "Doc" Watkins

Blues Night

Newsletter

Unser Programm gibt es auch monatlich als Newsletter per E-Mail. Einfach hier eintragen!